Zur Startseite
Das besondere Hotel

Bad Saulgau

Mitten im Zentrum Oberschwabens, zwischen Ulm und dem Bodensee, befindet sich die Kur- und Bäderstadt Bad Saulgau. Das 18.000 Einwohner zählende Städtchen liegt, umgeben von sanft geschwungenen Hügeln und weitläufigen Ebenen, an der oberschwäbischen Barockstraße. Diese führt vorbei an mit barocken Putten dekorierten Kirchen und Kapellen sowie prächtigen Bauten.

Im Jahre 1239 erhielt Saulgau Stadtrecht und gehörte 600 Jahre lang zu Österreich. Um 1299 errangen die Habsburger die Herrschaft und prägten das Stadtbild in hohem Maße, so dass Besucher noch heute Reste der alten Stadtmauer und liebevoll restaurierte alemannische Fachwerkhäuser vorfinden. Vor mehr als 200 Jahren entdeckten die Ordensschwestern des ansässigen Franziskanerklosters eine Quelle schwefelhaltigen Wassers und luden Badegäste zur Kur. Im Laufe der Zeit wandelte sich der beschauliche Ort zu einem staatlich anerkannten Heilbad und erhielt im Jahr 2000 das Prädikat „Bad“.

Stadtführungen

Die regelmäßig stattfindenden Führungen durch die Bad Saulgauer Altstadt stehen unter dem Motto "Bad Saulgau im Spiegel der Geschichte". Unsere Gäste erfahren Wissenswertes über die lebendige Bad Saulgauer Geschichte, aber auch die Gegenwart wird nicht außer Acht gelassen.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Schwedenkäppele mit einem überlebensgroßen, romanischen Kruzifix aus dem 12. Jahrhundert und einem von HAP Grieshaber modern gestalteten Kreuzweg sowie die Pfarrkirche St. Johannes, die ein Meisterwerk des Expressionisten Otto Dix birgt. Auch rund um Bad Saulgau findet sich Kirchengeschichte in Reinkultur mit Wegkreuzen sowie liebevoll erhaltenen Kapellen und Dorfkirchen wertvollen Kunstschätzen.

Gäste, die von Bad Saulgaus heilendem Thermalwasser profitieren möchten, tun dies am besten in der Sonnenhof-Therme mit diversen Außen- und Innenbecken, Kneippbecken, Dampfbädern und Saunen. Zudem bieten Bad Saulgau und Umgebung eine große Auswahl an sportlichen Aktivitäten wie Fallschirm-springen, Ballon fahren, Wandern oder Golf auf dem nur sechs Kilometer entfernten 18-Loch-Golfplatz. Über 260 Kilometer ausgewiesene Rad- und Wanderwege sowie ausgedehnte Alleen laden Naturliebhaber zum Spazieren ein. Erfrischung findet man in Weihern am Wegesrand oder den vielzähligen Landgasthöfen mit ihren gemütlichen Gärten.

Die Bäderstadt Bad Saulgau dient als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die reizvolle Umgebung und bietet interessante und abwechslungsreiche Attraktionen für Groß und Klein. Das Bier­krugmuseum und die Kutschensammlung in Bad Schussenried, das Ravensburger Spieleland sowie das oberschwäbische Museums­dorf Kürnbach sind in wenigen Autominuten erreichbar.

Auf Kulturinteressierte wartet das 1519 erbaute Franziskanerinnenkloster Sießen, das mit seiner verspielten barocken Pracht die Kunstfertigkeit seiner Erbauer demonstriert. Hier sind zudem Arbeiten der Schwester Maria Innocentia Hummel ausgestellt, die als Vorlagen für die weltberühmten Hummel-Figuren dienen. Schloss Sigmaringen, ehemaliger Wohnsitz des Fürsten von Hohenzollern, zieht Besucher mit seiner fast tausendjährigen Geschichte in seinen Bann und verfügt über prachtvolle Prunksäle und eine Waffenhalle mit 3.000 Exponaten. Der wunderschöne Bodensee mit der Blumeninsel Mainau liegt nur rund 50 Kilometer entfernt und auch bis in das idyllische Allgäu ist es nicht weit.

Gästekarte

An allen diesen Veranstaltungen können die Gäste gegen Vorlage der Bad Saulgauer Gästekarte kostenlos oder ermäßigt teilnehmen. Die Gästekarte erhalten Sie an der Rezeption des Kleber Post Hotels. Die Gästekarte muss in der Tourist-Information Bad Saulgau (Im Stadtforum Bad Saulgau) abgestempelt werden, damit diese gültig wird.